News

Information zum Thema Berufliche Vorsorge:Der Mindestzinssatz wird auf 1.25% gesenkt

Der Bundesrat senkt den Mindestzinssatz in der obligatorischen Beruflichen Vorsorge von aktuell 1.75 Prozent per 1. Januar 2016 auf 1.25 Prozent.

In der Pressemitteilung wird erwähnt, dass durch die Tiefzinspolitik der Notenbanken die Rendite der Bundesobligationen auf rekordtiefe Werte gesunken sind. Die Rendite der 7-jährigen Bundesobligationen lag Ende August bei minus 0.38%. Ebenfalls wird erwähnt, dass die Aktienmärkte im 2014 sich zwar positiv entwickelt haben, in diesem Jahr aber Schwankungen ersichtlich sind und insgesamt die Performance ungenügend sei.

Dies hat den Bundesrat dazu bewogen der Empfehlung der Eidgenössischen Kommission für Berufliche Vorsorge vom 30. August 2015 zu folgen.

Die gesamte Medienmitteilung vom 28.10.2015 finden Sie in der Beilage.

Back to Top